Projekte

Neue Projekte

Projektfoto

Gemüse für die Kinder der Bergbauern in Candelairia und San Christobal (Provinz Artemisa, Kuba)

Wir wollen ähnlich wie 2014 im Umland von Havanna nun auch in 10-12 Genossenschaften der Bergregionen Candelaria und San Cristobal solar-betriebene Tauchpumpen einsetzen, um 20-25 ha Ackerland für den Anbau von Gemüse regelmässig bewässern zu können. .....


Laufende Projekte

Projektfoto

Elektrifizierung von 121 Häusern der Bergbauern in den Municipios Candelaria und San Cristobal (Provinz Artemisa, Kuba)

Die Bauern leben mit ihren Familien in einfachen Holzhäusern, die weit voneinander entfernt sind, abseits vom nationalen Stromnetz. Aber sie haben keinen Strom und verfügen weder über Beleuchtung noch über ein Radio oder einen Kühlschrank. .....


Projektfoto

Sauberes Wasser für Indigene im Altiplano (Bolivien)

Auch dieses Mal ist die Verbesserung der Wasserversorgung der indigenen Landbevölkerung im Altiplano das Ziel. .....


Die im Kinderheim „Volodia” gesammelten Erfahrungen bei der Ausbildung von Schülern auf dem Gebiet der regenerativen Energien werden in weiteren Objekten angewendet


Realisierte Projekte

Seit Gründung des Vereins - KarEn beging im Mai 2012 sein 20-jähriges Jubiläum - haben wir Projekte mit einem Umfang von 3,7 Mio. EUR, davon 1,8 Mio. EUR Spenden unterstützt und 41 Container mit Sachspenden nach Kuba geschickt.

Projektfoto

Mehr Obst und Gemüse für die Kinder von Havanna durch nachhaltige Bewässerung

Im Umland von Havanna gibt es 350 ha landwirtschaftliche Flächen, die auf Grund fehlender Bewässerungsmöglichkeiten nicht genutzt wurden .....


Projektfoto

Elektrifizierung von zwei Bergdörfern in der Provinz Artemisa/Kuba

Batey El Toro und El Brujito sind zwei Dörfer in den Bergen der Provinz Artemisa im Westen Kubas, die durch die Hurrikans 2008 schwer betroffen wurden. 80% der Wohnhäuser, zwei Grundschulen, die Ärztehäuser und viele andere Gebäude wurden zerstört. Dort gibt es keinen Strom, .....


Projektfoto

Einsatz von Solarpumpen zur Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen in Kuba

In vier Gemeinden - Paraiso, Caonao, Mochita und Algorrobo - der Provinzen Sancti Spiritus, Villa Clara und Cienfuegos sollen Solarpumpen für die Bewässerung der landwirtschaftlichen Flächen zum Einsatz kommen. .....


Projektfoto

Verbesserung der Wasserversorgung für Mensch und Tier mit Hilfe erneuerbarer Energien in Bolivien

Die Lebensqualität der Landbevölkerung wurde durch die Bereitstellung einer nachhaltigen ökologischen Wasserversorgung verbessert .....


Projektfoto

Sanierung und Einsatz von Solartechnik im Landschulheim „Felipe Herrera” in Alquizar

Rekonstruktion dieses Landschulheimes und Einsatz von Elementen alternativer Energien .....


KarEn begann Ende 2007 ein umfassendes Projekt mit Mitteln des BMZ in der Region Alta Guajira im Nordwesten Venezuelas für die Trinkwasserversorgung


Die Versorgung von dort lebenden 1.222 Einwohnern mit Trinkwasser durch Ablösung der Wasserwagen mit dem Einsatz von Windpumpen


Projektfoto

Einsatz von Solarpumpen in Bolivien

Einsatz von Solarpumpen für die Trinkwasserversorgung und die Bewässerung landwirtschaftlicher Anbauflächen der indigenen Bevölkerung in den Bergen bei La Paz und im Hochland südwestlich von Oruro. .....


Im Rahmen unserer großen Spendenaktion nach den Hurrikans Gustav, Ike und Paloma 2008 sowie Sandy 2012 finanzierten wir die Totalsanierung mehrerer Kindergärten


In dieser Landschule mit Internat, nur 8 Kilometer von der Karibik entfernt, lernen und leben ca. 400 Mädchen und Jungen aus den umliegenden Dörfern


Im venezolanischen Teil der  Halbinsel La Guajira an der Grenze zu Kolumbien  fehlten den Indígena-Bewohnern vom Volk der Wayuu weit gehend Elektrizität und ausreichend Trinkwasser, ferner auch eine zeitgemäße gesundheitliche Versorgung


Dieses Landschulheim in der Provinz Havanna ist baulich ähnlich wie „Batalla del Jigüe”. Nicht nur der „Zahn der Zeit” hinterließ seine Spuren, sondern auch die plötzlich fehlende Hilfe aus den sozialistischen Ländern Europas sowie die menschenfeindliche Blockade der USA, und nicht zuletzt die vielen Hurrikans


In diesem Mütterheim mitten in der Altstadt von Havanna werden 45 schwangere Frauen stationär und 60 Frauen ambulant betreut. Die Erneuerung der Sanitäranlagen und der Einbau von Solar-Warmwasserkollektoren tragen wesentlich zur Verbesserung der Bedingungen bei


Hier werden nach Abschluss des Projektes im Januar 2003 (Beginn war Mai 2002) 350 behinderte Kinder im Alter von 6-12 Jahren betreut. Das Projekt beinhaltet vor allem den Einsatz von 24 Warmwasserkollektoren. Zum Kinderheim gehört ein Landgut für Gemüse- und Obstanbau sowie die Tierzucht, um die Kinder gut versorgen zu können


KarEn unterstützt den „Plan Turquino” (so genannt nach dem höchsten Berg Kubas) zur Entwicklung der schwer zugänglichen Bergregionen in der Sierra Maestra und der Sierra Cristal durch Förderung der Elektrifizierung dortiger Gesundheitsstationen mit Hilfe der Photovoltaik, bei der die direkte Umwandlung von Sonnenstrahlung in Elektroenergie erfolgt


Dieses große Heim für 1000 Kinder, darunter ca. 100 elternlose, wurde mit 16 großen Warmwasserkollektoren ausgestattet, um die Arbeits-, Lern- und Lebensbedingungen der Betroffenen wesentlich zu verbessern. Ein Solarkabinett ist für die Kinder und Jugendlichen geschaffen worden, mit dem u.a. die Funktionsweise und das Potenzial von Solaranlagen vermittelt werden


2001 realisierte KarEn ein in dieser Art neues Projekt, die Elektrifizierung der Inseln Cayo Cruz, Guayaba und Sabinal in der Provinz Camaguey. Durch den Einsatz von kleineren Windrädern in Kombination mit photovoltaischen Ablagen haben die dort lebenden und arbeitenden Menschen immer Strom, der ohne negative Auswirkungen auf die Natur produziert wird


KarEn ist seit 1995 an der Finanzierung des ersten kubanischen Windkraftparks, der aus bisher 2 Windkrafträdern mit je 225 kW besteht, beteiligt. Im Norden der Provinz Ciego de Avila, künden nunmehr zwei moderne „Windmühlen” davon, dass auf Kuba die Energiewende begonnen hat


Durch die Unterstützung von KarEn konnten bisher langfristige landesweite Windmessungen an 18 Standorten durchgeführt werden. Ziel ist die Erstellung einer Windpotential-Studie, die eine exakte Übersicht der vorhandenen Winde und der konkreten Standortbedingungen für einen perspektivischen Betrieb von Windkraftanlagen zum Inhalt hat